Wir über uns

„Glanz bei Danz“ – unser Erfolg hat Tradition

Was in der Nachkriegszeit unter Führung von Kapitän Karl-Heinrich Danz bewundert oder vielleicht auch von manchem Neider belächelt wurde, gilt auch heute noch: Die Schiffe sollen in allen Bereichen gut gepflegt sein.

K.H. Danz sorgte akribisch dafür, dass seine Schiffe nicht nur exzellent „in Farbe“ waren, sondern auch technisch hervorragend instand  gehalten wurden. Er kümmerte sich genauso persönlich um seine Crew an Bord, wie um das Personal an Land. Und er sorgte dafür, dass er seinen Kunden und Lieferanten ein zuverlässiger Partner war.

Diese Fürsorge, Kennzeichen einer guten Privatreederei, ist auch heute noch wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie und ist unverändert auf die Flagge der Danz und Tietjens Schifffahrtsgruppe geschrieben. Das Vertrauen in die eigene Qualität spiegelt sich in dem hohen Maß der Eigenbeteiligungen an den Schiffen wieder.

Ein weiterer Ausdruck dieses Qualitätsbewusstseins ist die Tatsache, dass alle eigenen Schiffe im deutschen Register eingetragen sind, ISM zertifiziert sind und ausschließlich unter ausgesuchten “qualitativen” Flaggen wie Portugal (EU) oder Antigua und Barbuda betrieben werden.

Und last, but not least spricht die hohe Quote der “Re-Joiner”, d. h. der Crewmitglieder, die erneut anmustern, ihre eigene Sprache: über 70 Prozent der abgemusterten Seeleute heuern wieder unter der Flagge von Danz und Tietjens an.

Ship-shape
Ship-shape
Ship-shape